Projekt „Startschuss“ (AWO)

Jede Schülerin hat Stärken. Jede Schülerin hat Kompetenzen. Jede Schülerin hat Interessen. Jede Schülerin hat Talente.

Diese gilt es zu entdecken, denn oft liegen sie im Verborgenen. Die eigenen Potentiale zu erkennen ist einer der wichtigsten Aspekte im Bereich der Berufsorientierung.

Im November 2020 konnten unsere Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs glücklicherweise noch kurz vor dem Lockdown im Klassenverband an dem 3-tägigen Workshop „Startschuss“ teilnehmen. Die Workshops finden in den Räumlichkeiten und unter der Federführung der AWO statt. Schwerpunkt hierbei ist die Potentialanalyse, bei der alle Schülerinnen bei ihren unterschiedlichen Aufgaben beobachtet werden. Alles wird notiert und am Ende erhalten alle SchülerInnen ein individuelles Stärkeprofil – wowohl in einem Vier-Augen-Gespräch als auch in einer umfangreichen Dokumentation. Mit den Ergebnissen dieses Workshops kann dann in den kommenden Wochen und Monaten weiter intensiv gearbeitet. Im Jahr 2021 wird das Coaching pandemiebedingt digital über Videokonferenzen erfolgen.

Wir danken dem engangierten Team um Frau Sabine Johannes von der AWO für die tolle Durchführung des Projekts. Zudem danken wir ganz besodners der Stadt Hannover und der Agentur für Arbeit Hannover, die das Projekt schon seit mehreren Jahren finanzieren.

Ankündigungen

Informationen zum Coronavirus:
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Briefe aus der Goetheschule zum Umgang mit dem Corona-Virus.
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen:
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen finden Sie auf der Website des Regionalen Landesamts für Schule und Bildung Hannover.

Nächste Termine

Schulleben

Buchempfehlungen aus der Queer-AG

Allgemein
13.10.2021

Live – nur Montag – in Präsenz

Allgemein und Musikzweig
27.09.2021