Erdkundeschüler arbeiten an der Leibniz Universität Hannover

Erdkunde
14. Februar 2022

Jedes Halbjahr bietet die SchülerTalentAkademie des Fachbereichs Geodäsie der Leibniz Universität Hannover unter Leitung von Prof. Neumann die Möglichkeit, einen mehrtägigen Workshop für Schüler/innen ab der 10. Klasse an. Dieses Halbjahr war das Thema „Klimawandel verstehen und berechnen“.

Dieses Jahr haben u.a. Felix Retzbach und Yavuz Yilmaz aus der 10b erfolgreich teilgenommen. Sie berichten hier von ihren Erfahrungen.

Wie verläuft das Praktikum bei den Geodäten?

Das Praktikum bei den Geodäten verlief jedes Mal etwas anders, abhängig davon welche Programme wir nutzten und wie viele Informationen es über das Thema gab. Im Grunde hatte man jedoch immer einen ähnlichen Ablauf. Am Anfang um 17:00 wurde einem das Thema und einzelne Aspekte davon erklärt, dies dauerte immer gut eine Dreiviertelstunde. Anschließend durften wir selber mit den Computern arbeiten und mussten eigenständig Daten ermitteln, Grafiken erstellen oder Karten deuten. Nach einer kurzen Pause wurden die Ergebnisse in Gruppen verglichen und wir arbeiteten in Teams daran, die Ergebnisse noch zu vertiefen. Danach kam dann meistens eine kurze Phase, wo alle Gruppen ihre Ergebnisse vorstellten und uns noch etwas mehr über die einzelnen Themen erzählt wurde. Nach einem kurzen Quiz am Ende konnten sich alle noch einmal untereinander austauschen bis der Kurs dann endete, was immer zwischen 18:30 und 19:30 passierte.

Welcher Inhalt wurde bearbeitet?

Beim ersten Termin wussten wir noch nicht richtig, wie so ein Kurs ablaufen würde. Nachdem wir den richtigen Ort und Raum gefunden haben, wurden aber relativ schnell alle offenen Fragen geklärt. Beim ersten Termin wurden die einzelnen Themen für je zwanzig Minuten grob erklärt und wir haben einen kleinen Vorgeschmack bekommen wie so eine STAG Stunde abläuft. In der nächsten Stunde haben wir gelernt, welche Daten wir über die Massenvariation unserer Erde haben und wie sie gemessen wurden. Dabei lernten wir viel über die Grace Satelliten, die durch die Stärke der Gravitationskräfte die Massenschwerpunkte unseres Planeten ermitteln. Weiter ging es dann in der nächsten Stunde mit dem Thema Kartographie. Hier haben wir z.B. gelernt, wie sich die Karten der Erde verzerren und wie wir selber welche anfertigen. Neben weiteren Themen über das Klima, die Klimaentwicklung und Lösungsmöglichkeiten für den Klimawandel, haben wir mit Software wie arcGIS. Diese ermöglichten es uns, das Gelernte zu visualisieren und damit umzugehen.

Wie hat es uns gefallen?

Die STAG hat uns sehr gut gefallen. Wir hatte die Möglichkeit einen Einblick in die Universität zu bekommen, haben viel Neues gelernt und viele neue Menschen kennengelernt. Die Kurse haben immer viel Spaß gemacht und man konnte sich gut integrieren und selber mitarbeiten. Alles in einem war die STAG eine informative und zugleich spannende Gelegenheit, die wir froh sind genutzt zu haben.

Jedes Halbjahr gibt es neue Themen und der Fachbereich der Geodäten liegt nah an der Goetheschule. Meldet euch bei Interesse bei eurem Erdkundelehrer.

Für die Fachgruppe Erdkunde

Stefan Menkens

Ankündigungen

Informationen zum Coronavirus:
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Briefe aus der Goetheschule zum Umgang mit dem Corona-Virus.
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen:
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen finden Sie auf der Website des Regionalen Landesamts für Schule und Bildung Hannover.

Nächste Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Schulleben

Zukunftstag am 27.04.2023

Allgemein und Berufsorientierung
28.09.2022

Online-Logbuch Segeltörn 2022

Segel-AG
9.09.2022

Bestellverfahren für iPads (7.Klassen)

Allgemein und Medienbildung
1.09.2022