Workshop „Checkpoints“ in Berlin

Zwischen dem 3. und 5. Juli 2012 befanden sich 18 Schülerinnen und Schüler der Goetheschule im Rahmen der Begabtenförderung zum Workshop „Checkpoints“ in Berlin.


Die Schülerinnen und Schüler des 6. bis 8. Jahrgangs arbeiteten in dieser Zeit zu selbstgewählten Themen an verschiedenen außerschulischen Lernorten. Dazu gehörten das Mauermuseum, das Jüdische Museum, das Naturkundemuseum sowie die Topographie des Terrors.

Sämtliche Schülerinnen und Schüler kamen inhaltlich bereits gut vorbereitet nach Berlin und ergänzten ihre Präsentationen an den verschiedenen Lernorten. An den beiden Abenden wurden die erarbeiteten Ergebnisse dem Plenum der übrigen teilnehmenden Schüler vorgestellt und diskutiert.

Neben inhaltlichen Aspekten wurde auch die Methode des PowerPoint-gestützten Vortrages eingeübt, auch als Vorbereitung für die Ergebnispräsentationen im Rahmen des zweiten diesjährigen Begabtentages an der Goetheschule am 12. Juli 2012.

Mit der Europäischen Akademie bot sich den Schülerinnen und Schülern ein hervorragend geeigneter Lernort.

Die Workshops der Begabtenförderung an der Goetheschule werden insbesondere auch durch die finanzielle Hilfe des Stadtbezirksrates Herrenhausen-Stöcken ermöglicht. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken.


H. Bleck
Dr. W. Schedlinsky
F. Schön
S. Schulz
N. Walter

Ankündigungen

Informationen zum Coronavirus:
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Briefe aus der Goetheschule zum Umgang mit dem Corona-Virus.
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen:
Informationen zu Schulausfällen bei extremen Witterungsverhältnissen finden Sie auf der Website des Regionalen Landesamts für Schule und Bildung Hannover.

Nächste Termine

Schulleben

Buchempfehlungen aus der Queer-AG

Allgemein
13.10.2021

Live – nur Montag – in Präsenz

Allgemein und Musikzweig
27.09.2021