Beitrag Latein

Fachschaft Latein

Jahrgang 6

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte behandeln:
– „Die römische Hausgemeinschaft“: berufliches Leben in Abhängigkeit von der gesellschaftlichen Stellung

Jahrgang 7

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte behandeln:
– „Die römische Republik“: Politische Karriere als berufliche Karriere?
– Kennenlernen des „cursus honorum“
– Orientierung als moderner Bürger in der Politik und Gesellschaft mit Rechten und Pflichten

Jahrgang 8

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte behandeln:
– Verhalten in schwierigen Entscheidungssituationen (Berufswahlentscheidung)
– Werteorientierung (Welche Werte sind mir wichtig und leiten meine Berufswahl? Was ist Glück für mich?)
– das Berufsbild des römischen Soldaten und Feldherren
– das Berufsfeld der Kunsthistorik (Fortwirken des Mythos in der Kunst)
– das Berufsfeld der Archäologie (Hinterlassenschaften der Römer in Deutschland)
(basierend auf Pontes Sequenz 5 und 6)

Jahrgang 9

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte behandeln:
– Selbstdarstellung, Kontrolle von Informationen; Funktionalisierung und Finanzierung von Kunst als Mittel der Machtausübung und Machtetablierung
– Kunst als Mittel der Selbstdarstellung
(basierend auf Pontes Sequenz 6 und 7)

Jahrgang 10 (Caesar – Bellum Gallicum)

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte in Anknüpfung an die Lektüre von Caesars „Bellum Gallicum“ behandeln:
– Relevanz des „Bellum Gallicum“ für politisch Interessierte, aktive Politiker, insbesondere Europa-Politiker als wichtiger Hintergrundquelle: Das Werk macht in weiten Teilen deutlich, wie Europa zu dem geworden ist, was es heute ist.
– Relevanz des „Bellum Gallicum“ für Historiker, insbesondere Althistoriker und Historiker zur Geschichte Frankreichs
– Relevanz des „Bellum Gallicum“ für klassische Archäologen: Caesars Schrift als eine wichtige Quelle
– Relevanz der Sprache im „Bellum Gallicum“ als zentraler sprachlicher Baustein für alle romanischen (z.B. Italienisch; Französisch; Spanisch etc.) und einige nicht-romanische Sprachen (z.B. Deutsch; Englisch) wegen ihrer Klarheit und Eleganz und wegen möglicher etymologischer Herleitungen moderner Wörter
– Relevanz des „Bellum Gallicum“ für den militärischen Bereich (Strategien, Feldherrnpersönlichkeit, militärische Technik, Kampftechnik; empfohlene Lektüre (zumindest in deutscher Übersetzung) für angehende Offiziere)

Jahrgang EP/11

Zum Themenkomplex „Latein und Berufe“ lassen sich folgende passenden Unterrichtsinhalte behandeln:
– Antike Reden und Briefe und ihr Nachleben („Kommunikation in der Antike“): ausgewählte unterschiedlichste aussagekräftige Text(auschnitt)e aus verschiedenen (Literatur-) Epochen aus Reden und Briefen Ciceros und Briefen von: Ovid, Plinius dem Jüngeren, Hieronymus und Petrarca: Berufsbild des Politikers / Redners
– Antike Philosophie und Naturwissenschaft und ihr Nachleben („Denken – ein Schlüssel zur Welt“): ausgewählte unterschiedlichste aussagekräftige Text(auschnitt)e aus verschiedenen (Literatur-) Epochen aus Werken von: Cicero; Seneca; Plinius dem Älteren; Plinius dem Jüngeren; Vitruv; Celsus, Valerius Maximus; Minucius Felix; Laktanz; Hieronymus; Augustinus; Erasmus von Rotterdam; Isidor von Sevilla; Caesarius von Heisterbach; Kopernikus; Luther; Melanchton: Berufsbilder des Philosophen und Naturwissenschaftlers
(mögliche Orientierung an: Lateinisches Lesebuch „Legamus 2“)

Ankündigungen

Anmeldung für den zukünftigen 5.Jahrgang:
Alle Informationen zum Anmeldeverfahren sowie der Download der Anmelde-Unterlagen befinden sich hier. Anmeldungen sind bis zum 15. Juni 2021 möglich.

Nächste Termine