Beitrag Kunst

Fachschaft Kunst: Beitrag zum BO-Konzept

Curriculum für Jahrgang 9/10:

„Bild des Raumes“: Entwicklung und Gestaltung eines architekturbezogenen Projektes.

Hier kann der Beruf des Architekten vorgestellt, sein Werdegang skizziert und seine Arbeitsweise (vom Grundriss zum 3-D-Programm) nachvollzogen werden. Interessant ist die Arbeit mit dem Freeware-Programm „Sketchup“, das den gängigen Profiprogrammen von Architekten schon sehr nahe kommt. Das Multimediamobil der NLM in Kooperation mit der Medienwerkstatt Linden bietet entsprechende Schnellkurse an und kommt hierzu auch in die Schule.

„Bild der Dinge“: Design bzw. Produktgestaltung, prozessorientierter Entwurf eines Gebrauchsgegenstands. Berufsorientierend ist hier allein schon das Wissen um die verschiedenen Schritte, in denen Design entsteht. Welche Arten von Design es gibt und wie man Designer werden kann, lässt sich hier ebenfalls ansprechen.

„Bild der Zeit“: Storyboards, Enststehungsprozess eines Filmes. Hier können die verschiedenen Berufe/Rollen, die im Zusammenhang mit Filmproduktionen existieren, kennen gelernt werden. Bei nicht gekürztem Unterricht kann sogar filmisch gearbeitet werden. Man könnte dann auch z.B. an Wettbewerben teilnehmen, wie z.B. der Filmklappe Niedersachsen. Aber auch die so genannte 5-Shot-Technik, mit der bereits ein kurzer Nachrichtenclip erstellt werden kann, zeigt filmische Arbeit, hier im Bereich Journalismus.

Curriculum für Jahrgang 11:

In diesem Jahrgang soll besonders gut darüber informiert werden, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten man für einen Kunst LK braucht.
Hieran wird sich eine allgemeine Darstellung künstlerisch orientierter Berufe als eine Art Ausblick anschließen (Grafik, Werbung, Film, Fotografie, Illustration, Architektur, Design, Mode…).

Seminarfach Kunst:

Hier können intensive Vorstellungen von künstlerischen Berufen und Studiengängen stattfinden. Schon in der Vergangenheit wurden Personen eingeladen, die ihren Beruf und Werdegang vorgestellt haben (Fernsehmoderator und Produzent Tim Schlüter, Public Relations Expertin Anne Rücker, Architekt Stefan Thöle, Fotografin Friederike von Behren, Kunstvermittlerin Nina Aeberhardt etc…). Auch Ausflüge in die Arbeitswelt sind machbar. Das letzte Semester (13.2) bietet sich geradezu an, um eine berufsorientierende Abschlussphase zu machen. Dies kann z.B. in Form eines verbindlich abzugebenden Workbooks gemacht werden.

Leistungskurs Kunst:

Mit den Leistungskursen unternehmen wir regelmäßige Studien-Orientierungsfahrten, z.B. an die Universität Osnabrück (Wh) oder Münster (Sl). Die SuS werden durch den Fachbereich Kunst geführt und erfahren, wie ein Kunststudium abläuft und was es beinhaltet.

OpenArt AG und weitere Kooperationen:

→ Kooperation mit der städtischen Galerie Kubus, Frau Nina Aeberhardt: Ab Jahrgang 11 bietet die Fachschaft Kunst an der Goetheschule exklusiv und vor Ort das so genannte OpenArt Lab in Form einer AG an.

Hier geht es hauptsächlich um den persönlichen Findungsprozess außerhalb der Schule und die eigene künstlerische Entwicklung. Gemeinsam werden außerschulische Lernorte besucht (vom Künstleratelier bis zur Hochschule) und Dinge ausprobiert (Konzepte, Materialien, etc…).

→ Kooperation mit der Kunstvermittlung des Sprengelmuseums, hier auch mit Fokus auf die weitere Studien- und Berufswahl künstlerisch begabter und interessierter SuS.

Ankündigungen

Digitaler Tag der offenen Tür: Großer Erfolg:
Der digitale Tag der offenen Tür fand am 27.2. vormuittags statt. In zahlreichen Videochats trafen Fragen und Antworten zusammen. Mit den neuen Bildern und Filmen stellt sich hier das Gymnasium auch denen vor, die heute früh die Live-Beratung nicht in Anspruch nehmen konnten.

Nächste Termine

Schulleben

Die zweite Fremdsprache an der Goetheschule

Allgemein, Latein, und Tag der offenen Tür
27.02.2021

SV-Sitzung online? – Ja!

Schülervertretung
26.02.2021