.

Goetheschüler knobeln beim Bolyai-Wettbewerb

2018_Mathematik_Bolyai_Sieger

Am 16.1.18 nahm die Goetheschule zum ersten Mal am Bolyai-Wettbewerb teil. Dies ist ein mathematischer Wettbewerb, bei dem die Schülerinnen und Schülern in Teams mit maximal vier Personen innerhalb von 60 Minuten mathematische Aufgaben ihrer Jahrgangsstufe bearbeiten. Die Aufgaben sind Knobel- und Problemlöseaufgaben, die zum Teil als Multiple-Choice-Test gestaltet sind, zum Teil eigenständige Bearbeitungen erfordern.

Der Teamwettbewerb wurde vor zwölf Jahren an einem Budapester Gymnasium ins Leben gerufen und ist benannt nach dem ungarischen Mathematiker János Bolyai. Inzwischen wird er bereits in mehreren Ländern durchgeführt. Die sechzehn teilnehmenden deutschen Bundesländer sind in fünf Regionsgruppen eingeteilt, darunter Niedersachsen in einer Region zusammen mit Bremen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

An der Goetheschule haben 15 Teams mit insgesamt 48 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 7, 8 und 10. teilgenommen.

Für das Finale in Budapest konnte sich zwar leider kein Team qualifizieren, allerdings hat das gemeinsame Team der Klassen 10c und 10d mit Robert, Tarik-Matthias, Bjarne und Oliver den 2. Platz in der Regionsgruppe erzielen können und sich damit gegen mehr als 60 gleichaltrige Teams durchsetzen können. Gratulation zu diesem riesigen Erfolg!!!

Auf der Homepage des deutschsprachigen Wettbewerbs www.bolyaiteam.de sind alle Ergebnisse unserer Teams (wie auch aller anderen in Deutschland) sowie die Aufgaben und Lösungen einsehbar.

2018_Mathematik_Bolyai_Siegerehrung

Herr Schneemann gratuliert den Preisträgern der Goetheschule

 

Text: S. Kretschmer

Fotos: M. Gellrich