.

Tag der offenen Tür: Spaß und Information

Am diesjährigen Tag der offenen Tür war für alle Besucher - ob große oder kleine - bestens gesorgt.

 

0083_TdoT_03

 

Bereits im Eingangsbereich gab es Gelegenheit, sich einen ersten Überblick über die Angebote des Tages geben zu lassen oder auch schon eine individuelle Beratung zu erhalten.

 

0083_TdoT_02

 

Die Eltern konnten sich zudem im Rahmen einer Veranstaltung in der Aula von Schulleiter Michael Schneemann über die Eckdaten des Gymnasiums Goetheschule informieren lassen.

 

0083_TdoT_01

 

Die Veranstaltung wurde moderiert von einer Schülerin und einem Schüler des Theater-Kunst-Zweigs. Hier konnten die Fünftklässler ihr Talent und ihre bereits erworbenen Fähigkeiten vor einem beeindruckten Publikum auf der Bühne präsentieren.

 

0083_TdoT_04

 

Aber auch die vielen Viertklässler, die mit ihren Eltern zurzeit auf der Suche nach der für sie richtigen weiterführenden Schule sind, kamen auf ihre Kosten. Um sie bei der Wahl einer zweiten Fremdsprache ein bisschen zu inspirieren, gab es auf der Bühne eine kleine Ansprache auf Chinesisch und dann sogar noch ein kleines Lied in dieser eher aufregend-exotisch klingenden Sprache. Dieses wurde solo von einem Schüler im zweiten Lernjahr gesungen und erntete den wohlverdienten Applaus des beeindruckten Publikums.

 

0083_TdoT_06

 

Vielleicht hat so der eine oder andere Grundschüler Lust darauf bekommen, demnächst an der Goetheschule statt Latein oder Französisch tatsächlich Chinesisch zu lernen und sich damit sprachlich und kulturell spannende Einblicke in das Reich der Mitte zu verschaffen.

 

Die BigBand der Goetheschule (Leitung: Herr Meyer) lieferte schwungvoll den professionellen musikalischen Rahmen der abwechslungsreichen Informationsveranstaltung in der gut besetzten Aula.

 

0083_TdoT_05

 

In den Fluren und in den Klassenräumen boten viele Fächer und Arbeitsgemeinschaften den ganzen Vormittag Einblicke, Mitmachaktionen und Schnupperstunden. In zahllosen Gesprächen konnten dort die Fragen der Eltern beantwortet werden und konnte die Lust der Viertklässler auf die neue Etappe in ihrem Schulleben geweckt oder vertärkt werden.

Text, Fotos: Kai Kämmerer