.

Projektvorstellung: Stop Motion

Das Projekt Stop Motion wird von den Siebtklässlern Adrian, Felix und Luis geleitet und von Herrn Selke betreut.
Die Schüler haben sich in mehrere kleine Gruppen aufgeteilt und arbeiten an 30-60 Sekunden-Filmen. Das bedeutet, dass hunderte von Einzeleinstellungen angefertigt werden müssen.
Mehrere Schüler, wie z.B. Luis, Felix und Adrian haben schon ihre ersten Szenen fertig aufgenommen und geschnitten.
Die drei leiten das Projekt auch, machen Stop Motion auch privat und haben das Projekt vorgeschlagen, weil sie dachten, dass auch andere daran Spaß haben, womit sie auch recht hatten, was man sieht, wenn man das Projekt besucht. Alle Teilnehmer haben sich gut auf das Projekt vorbereitet. Die Schüler haben alle ihr eigenes Lego, Laptops und Kameras selbst mitgebracht. Die Projekte werden ebenfalls mit Ton unterlegt. Mehrere Projekte wurden auch vor Greenscreen gedreht.
Greenscreen heißt, dass man vor einem grünen Hintergrund dreht, um danach noch einen anderen Hintergrund einbauen zu können.


Text: Thorben Günter Brust

 

Dies ist nur ein Artikel der Projektwochen-Zeitung vom 8.6.2015. Hier ist der Link zum Download der gesamten Ausgabe.