.

KINEMA - eine tolle Erfahrung

2018_Kinema_Gruppe

Das Projekt KINEMA war auch dieses Schuljahr ein tolles Erlebnis für unsere Schüler, um im internationalen Austausch Erfahrungen mit Jugendlichen aus Frankreich und Polen zu machen.

Vom 09.04. bis zum 13.04. waren wir, die Schüler Marie Pesotzka, Antonia Vatter, Berkay Anar und Riza Ouseinoglou (Klassen 10c und 10e) in Begleitung von Frau Grygas in der französischen Gemeinde Angerville-l’Orcher im Département Seine-Maritime in der Region Normandie, Frankreich.

 

2018_Kinema_Rouen

 

Dort haben wir zusammen mit anderen deutschen Schülern sowie französischen und polnischen Schülern im Rahmen des Kinema-Projekts in trinationalen Gruppen an Filmprojekten gearbeitet. In verschiedenen Ateliers wurde an folgenden Filmen gearbeitet: Dem französischen Film "Compte tes blessures" - Morgan Simon, dem deutschen Film "Über uns das All" - Jan Schomburg und dem polnischen Film "Body" - Małgorzata Szumowska. Unsere Aufgabe war es, einen kurzen Film zu entwerfen und zu drehen in dem wir zeigen, wie die Verstorbenen der verschiedenen Filme mithilfe von "Social Networks" versuchen das Leben ihrer Hinterbliebenen zu verändern.

Neben der Arbeit in den Ateliers haben wir die traumhafte Stadt Le Havre besucht. Um die Stadt näher kennenzulernen, haben wir, nach einer Hafenrundfahrt, gemeinsam mit unseren französischen und polnischen Freunden an einer Fotorallye teilgenommen. Während des gesamten Projektes sollten wir nach Möglichkeit kein Englisch sprechen, was dazu führte, dass wir unsere Französisch-Kenntnisse unter Beweis stellen mussten. Im Großen und Ganzen war es eine herrliche Zeit in der wunderschönen Normandie.

 

 

2018_Kinema_See

 

Nous voulons dire merci à Mme Grygas qui nous a permis de participer au projet Kinema 2018. Merci beaucoup!

 

Die Teilnahme am Projekt Kinema hat uns großen Spaß gemacht und wir würden uns freuen, wenn uns die Schule eine weitere Teilnahme ermöglichen könnte.

 

Danke!
Merci!
Dzięki!

 

Text, Fotos: K. Grygas