.

Warm-up für den RoboCup 2009

Roboter

Zur Vorbereitung der diesjährigen Teilnahme am RoboCup trafen sich am 13. Januar die Roboter-AGs der Goetheschule und des Gymnasiums Langenhagen zu einem Wettkampf in der Disziplin Robo-Rescue. 2009_Konstruktion

Die Langenhagener hatten eingeladen und präsentierten ihren frisch fertiggestellten Parcours, der die verschiedenen, selbst konstruierten Roboter der zahlreichen Teams herausforderte. Ziel beim Robo-Rescue ist es, einen Roboter über eine schwarze Linie durch verschiedene Räume und eine Rampe fahren zu lassen.

Auf dem Weg müssen per Lichtsensor "Opfer" erkannt bzw. gerettet ("rescue") werden, Hindernisse müssen vom Tastsensor erkannt und dann umfahren werden,  und schließlich gilt es noch eine 20-prozentige Steigung zu bewältigen. Nur wenn dies alles ohne Eingreifen der Programmierer auf der Strecke funktioniert, gibt es die volle Punktzahl. Fehler auf der Fahrt oder z.B. eine Neuausrichtung per Hand führen dagegen zu Punktabzug. Im Kleinen werden also Notfallrettungs-Roboter konstruiert, wie sie in der Realität auch bei Katastropheneinsätzen von Nutzen sind. 

Nach einem fieberhaft genutzten Vormittag mit schier endlosen Durchläufen der Programmierung und Tests in der sogenannten "Arena", in der die Strecke verläuft, ging es nach dem Mittagessen in den Wettkampf. Hier zeigte sich schnell, dass die Technik trotz intensiver Vorbereitung so ihre Tücken hatte. Aber genau für diese Wettkampfatmosphäre, das "Auf-den-Punkt-Fertigsein", hatten sich die Teams, die von Herrn Selke und Herrn Behrens (Langenhagen) betreut wurden, getroffen. 

2009_TeambesprechungSpaß muss sein Als Tagesbester präsentierte sich der Roboter von Andreas Schatunowski und Christoph Fukas, der 130 Punkte einfuhr und damit die Weichen für den Gesamtsieg der Goethe-Teams stellte. 

Die Roboter-AGs, die hier ihre Kräfte gemessen haben, stehen in einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch und erhoffen sich von dieser Kooperation einen Wettbewerbsvorsprung für die jährlich stattfindenden offiziellen Wettkämpfe: Im Februar steht in Magdeburg das Qualifying für die Weltmeisterschaft in Graz/Österreich ( www.robocup2009.org ) an. Seit 1997 wird der weltweite Wettkampf der intelligenten, autonomen Roboter bereits ausgerichtet.

Kai KämmererTest auf dem Parcours