.

Polen - Schüleraustausch 2012

 

Polen-Austausch_Kopf

 

 

Hannover, den 3.10.2011



Verehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

was kann Schüler motivieren, an einem Austauschvorhaben mit Polen teilzunehmen?
In Großbritannien, USA, Frankreich ist der Erwerb einer fremden Sprache ein großer Vorteil.
In unserem Austausch ist es nicht das vorrangige Ziel. Allerdings sprechen in der Europaischen Union heutzutage die Jugendlichen zunehmend wenigstens zwei Fremdsprachen. Manchmal ist es Englisch oder Deutsch.
Im Polen–Austausch geht es vielmehr um die Erfahrung, sich auf eine fremde Kultur einzulassen, neue Blickwinkel auszuprobieren, bewusst neue Wege zu gehen und sich selbst besser kennen zu lernen. Das Zusammenwachsen Europas ist dies wert.

Wir haben im Juni 2004 (in Wroclaw) und im Oktober 2004  (in Hannover) den ersten Austausch mit dem u. a. musisch ausgerichteten Agnieszka Osiecka Liceum aus Wroclaw (Breslau) erfolgreich durchführen können. Seitdem haben wir uns sechs Male gegenseitig besucht, 7 Projekte durchgeführt (u. a. das COMENIUS – Projekt gemeinsam mit Schulen aus Dänemark, Lettland und Tschechien) und wurden vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk als „Gute Nachbarn“ ausgezeichnet. Es war immer für alle Beteiligten ein großartiges Erlebnis sowohl in persönlicher, schulischer als auch in landeskundlicher Hinsicht. Aufbauend auf diese Erfahrungen haben wir die Zusammenarbeit intensiviert und arbeiten jetzt an einem neuen gemeinsamen Projekt.

Wir werden vom 19.03. bis 24.03.2012 wieder nach Wroclaw fahren. Zur gleichen Zeit findet in der Austauschschule das XI. Polnische Agnieszka Osiecka Jugendmusikfestival  "Bardzo Wielka Woda – 2012” statt. Bestimmt werden wir viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln und vielleicht gemeinsame Interessen mit den polnischen Partnern entdecken können. Die Details des Programms werden wir Ihnen gesondert mitteilen.
Vorab bitten wir Sie, uns Ihre Bereitschaft zu signalisieren diese Schulpartnerschaft zu unterstützen und den unteren Abschnitt ausgefüllt an Frau Mazurek persönlich zurückzugeben, ihn in ihr Fach im Lehrerzimmer legen zu lassen oder die Informationen per Mail an ewa.mazurek@goetheschulehannover.de. zu schicken.

Mit freundlichen Grüßen,
Ewa Mazurek

Leiterin des Polen-Austauschs

 

 




Erklärung des/der Erziehungsberechtigten


Name des Schülers:                               Vorname:                                  Klasse:


Ich bin damit einverstanden, dass meine Tochter / mein Sohn an der Polen-Austausch-Fahrt nach Polen vom 19.03. bis 24.03.2012 teilnehmen kann.


Name:                                        Telefon/Handy:   


Anschrift:


Datum:                                 Unterschrift eines/r Erziehungsberechtigten: