.

Checkpoints, Shopping und die große Politik: Mit dem Frankreichaustausch in Berlin


Austausch St. Germain - Hannover 2015

Auch 2015 findet wieder das individuelle Austauschprogramm „Heinrich Heine“ mit St. Germain-en-Laye bei Paris statt. Deutsche und Franzosen erkundeten am 15. Juni gemeinsam die deutsche Hauptstadt.

Treffpunkt war morgens „unterm Schwanz“ in Hannover. Mit Zug und S-Bahn fuhren wir zum Bahnhof Friedrichstrasse. Dort befindet sich nämlich der Checkpoint Charlie, ein bekannter, ehemaliger Grenzübergang zwischen West- und Ostberlin. Außerdem ist dort auch das Mauermuseum, in dem man sich ausführlich über das geteilte Deutschland und die Zeit der DDR und der BRD informieren kann. Es gibt  viele Zeitzeugenberichte, Zeitungsartikel und Original-Fluchtfahrtzeuge. Das Alles war sehr beeindruckend. Auch für die Franzosen war es sehr interessant, da sie meist noch wenig über die Teilung Deutschlands wussten und es sich kaum vorstellen konnten.

Als Gruppe fuhren wir anschließend zu den Hackeschen Höfen, wir besichtigten sie, und hatten danach Zeit für ein bisschen Lèche-vitrine. Es gibt viele schöne Läden, die man sonst nicht zu sehen bekommt, beispielsweise einen Ampelmann-Shop, der Souvenirs und Andenken über die besonderen Berliner Ampelmännchen verkauft.

Danach ging es am Brandenburger Tor vorbei, das sich als beliebtes Fotoobjekt herausstellte, und zum Paul-Löbe-Haus, einem von vielen Parlamentsgebäuden. Dort trafen wir die Abgeordnete Tabea Rößner, die uns durch die verschiedenen Häuser führte und uns einen spannenden Einblick in die Arbeit als Abgeordnete im Bundestag gab. Wir sahen auch den Parlamentsaal und besichtigten die Kuppel des Reichstagsgebäudes, von der aus man einen wunderschönen Blick über Berlin hatte.Reichtagskuppel

Leider war der Tag dann auch schon vorbei, und wir fuhren wieder zurück nach Hannover. Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht, mit unseren Austauschpartnern Berlin zu besichtigen. Vielen Dank für diesen tollen Tag an Frau Moelle und Herrn Schneemann!

Text: Laura Böger, EP2