.

Frankreich (er)leben: Austausch mit dem Lycée Jeanne d‘Albret in St. Germain-en-Laye

Seit neun Jahren haben Schülerinnen und Schüler der Goetheschule die Möglichkeit, ihr Französisch im Rahmen eines mehrwöchigen Aufenthaltes an unserer Partnerschule in St. Germain-en-Laye zu perfektionieren. Auch wenn man von der Terrasse von St. Germain einen unglaublichen Blick über ganz Paris hat: Bei diesem echten Studienprogramm steht der Besuch der französischen Schule (bis in den späten Nachmittag) im Vordergrund.

 

Lycée Jeanne d‘Albret (2)

Die Zusammenarbeit mit der section allemande des Lycée Jeanne d'Albret ist für die Goetheschüler ein Glücksfall: Das Lycée pflegt aktiv internationale Kontakte und bietet den französischen Schülern mit so genannten classes préparatoires auch nach dem Abitur (!) Vorbereitungskurse für den Besuch der französischen Elitehochschulen an. Da war es bei unserem Besuch nicht überraschend zu sehen, dass alle Schülerinnen und Schüler der Deutschklasse mit Interesse und Begeisterung Fragen über die Goetheschule, über Hannover, aber auch über Persönliches ("Warum sind Sie Französischlehrer geworden?")  gestellt haben.

St. Germain-en-Laye: Blick auf Paris

Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse, die Interesse an einem mehrwöchigen Austausch mit einer Schülerin oder einem Schüler des Lycée Jeanne d'Albret in St. Germain im Rahmen des Heinrich-Heine-Programms oder des Brigitte-Sauzay-Programms haben, können Frau Moelle oder Herrn Schneemann ansprechen.

St. Germain-en-Laye

M. Moelle und M. Schneemann